T sql einfach gleitender durchschnitt




T sql einfach gleitender durchschnittGleitender Durchschnitt in T-SQL Eine gangige Berechnung in der Trendanalyse ist der gleitende (oder rollende) Durchschnitt. Ein gleitender Durchschnitt ist der Durchschnitt der letzten 10 Zeilen. Der gleitende Durchschnitt zeigt eine glattere Kurve als die tatsachlichen Werte, mehr also mit einer langeren Periode fur den gleitenden Durchschnitt, was es zu einem guten Werkzeug fur die Trendanalyse macht. Dieser Blogpfosten zeigt, wie man den gleitenden Durchschnitt in T-SQL berechnet. Abhangig von der Version von SQL Server werden unterschiedliche Methoden verwendet. Die nachstehende Tabelle zeigt den Glattungseffekt (rote Linie) mit einem 200 Tage gleitenden Durchschnitt. Die Aktienkurse sind die blaue Linie. Der langfristige Trend ist deutlich sichtbar. T-SQL Moving Avergage 200 Tage Die folgende Demonstration benotigt die TAdb-Datenbank, die mit dem hier befindlichen Skript erstellt werden kann. Im nachsten Beispiel wird ein gleitender Durchschnitt fur die letzten 20 Tage berechnet. Abhangig von der Version von SQL Server gibt es eine andere Methode, um die Berechnung durchzufuhren. Und, wie wir spater sehen werden, haben die neueren Versionen von SQL Server Funktionen, die eine viel effektivere Berechnung ermoglichen. SQL Server 2012 und hoher Moving Average Diese Version verwendet eine aggregierte Fensterfunktion. Was ist neu in SQL 2012 ist die Moglichkeit, die Gro?e des Fensters zu beschranken, indem Sie angeben, wie viele Zeilen vor dem Fenster enthalten sollten: Zeilen vorangegangen ist 19, weil wir die aktuelle Zeile auch in die Berechnung enthalten. Wie Sie sehen konnen, ist die Berechnung der gleitenden Durchschnitt in SQL Server 2012 ziemlich einfach. Die Abbildung unten zeigt das Fensterprinzip. Die aktuelle Zeile ist mit gelb markiert. Das Fenster ist blau markiert. Der gleitende Durchschnitt ist einfach der Durchschnitt von QuoteClose in den blauen Linien: T-SQL Moving Average Fenster. Die Ergebnisse der Berechnungen in alteren Versionen von SQL Server sind identisch, so dass sie nicht erneut angezeigt werden. SQL Server 2005 8211 2008R2 Moving Average Diese Version verwendet einen gemeinsamen Tabellenausdruck. Der CTE wird selbst referenziert, um die letzten 20 Zeilen fur jede Zeile zu erhalten: Moving Average vor SQL Server 2005 Die pre 2005-Version wird eine linke au?ere Verknupfung zu der gleichen Tabelle verwenden, um die letzten 20 Zeilen zu erhalten. Die au?ere Tabelle kann gesagt werden, um das Fenster zu enthalten, die wir durchschnittlich auf berechnen wollen: Leistung Vergleich Wenn wir die drei verschiedenen Methoden gleichzeitig und uberprufen Sie die resultierende Ausfuhrungsplan laufen, gibt es einen dramatischen Unterschied in der Leistung zwischen den Methoden: Vergleich von drei Verschiedene Methoden, um den gleitenden Durchschnitt zu berechnen Wie Sie sehen konnen, macht die Verbesserung der Fensterfunktion in SQL 2012 einen gro?en Unterschied in der Leistung. Wie bereits am Anfang dieses Beitrags erwahnt, werden gleitende Durchschnittswerte als Trends verwendet. Ein gemeinsamer Ansatz besteht darin, Bewegungsdurchschnitte verschiedener Langen zu kombinieren, um Veranderungen in der kurz-, mittel - und langfristigen Entwicklung zu erkennen. Von besonderem Interesse sind die Ubergange der Trendlinien. Zum Beispiel, wenn sich der kurze Trend uber den langen oder mittleren Trend bewegt, kann dieser als Kaufsignal in der technischen Analyse interpretiert werden. Und wenn sich der kurze Trend unter einer langeren Trendlinie bewegt, kann dies als Verkaufssignal interpretiert werden. Die folgende Tabelle zeigt Quotes, Ma20, Ma50 und Ma200. T-SQL Ma20, Ma50, Ma200 kaufen und verkaufen Signale. Dieser Blog-Beitrag ist Teil einer Serie uber technische Analyse, TA, in SQL Server. Siehe die anderen Beitrage hier. Geschrieben von Tomas LindSQL Server T-SQL-Code, um einen bewegenden Durchschnitt zu berechnen Von: Dallas Snider Lesen Sie Kommentare Verwandte Tipps: Mehr Funktionen - Benutzerdefinierte UDF Wie kann ich die Daten in einer Spalte mit einem gleitenden Durchschnitt in T-SQL Konnen Sie bitte gehen Durch ein Beispiel in SQL Server mit T-SQL-Code Wie konnen wir die Ergebnisse validieren Zeitreihen-Daten konnen von Natur aus laut und ein guter Weg, um glatten die Daten ist es, einen gleitenden Durchschnitt zu berechnen. Es gibt eine Reihe von Moglichkeiten, um einen gleitenden Durchschnitt in T-SQL zu berechnen, aber in diesem Tipp werden wir uns einen Weg ansehen, um einen gleitenden Durchschnitt zu berechnen, der das Mittelungsfenster x Anzahl der Zeilen hinter und x Zahl der Zeilen vor dem aktuellen Wert festlegt Datenzeile. Der Vorteil ist, dass es keine Verzogerung in den durchschnittlichen Wert zuruckgegeben und der gleitende Mittelwert ist auf der gleichen Zeile mit seinem aktuellen Wert. Beginnen wir mit dem Erstellen einer Tabelle und dem Laden einiger Daten mit dem T-SQL unten. Wir haben 361 Datenpunkte, die eine verrauschte Sinuswelle erzeugen. Nach dem Laden der Daten fuhren wir den folgenden T-SQL-Code aus, um alle Spalten zusammen mit dem gleitenden Mittelwert auszuwahlen. Im folgenden Code ist die gleitende durchschnittliche Fenstergro?e 15 (7 Zeilen vor der aktuellen Zeile plus der aktuellen Zeile plus 7 Zeilen). Der gleitende Durchschnitt der Spalte DataValue wird als Spalte MovingAverageWindowSize15 zuruckgegeben. Die ORDER BY-Klausel ist extrem wichtig, um die Daten in der richtigen Reihenfolge zu halten. Wir konnen die Ergebnisse kopieren und in Excel einfugen, um die Berechnung zu uberprufen. Im Bild unten beginnt das Fenster in Zelle C3 und endet bei C17. Der gleitende Durchschnitt, der von dem T-SQL in diesem Tipp berechnet wird, erscheint in Zelle D10. Der von Excel berechnete Durchschnitt ist am unteren Rand und er ist gleich dem Wert in D10. In der folgenden Abbildung sehen wir die ursprunglichen Datenwerte in blau mit dem gleitenden Durchschnitt in Rot aufgetragen. Nachste Schritte Passen Sie die Gro?e des gleitenden Durchschnittsfensters an, um zu sehen, wie sich das Diagramm andert. Auch sicher, dass Sie sich diese anderen Tipps auf T-SQL aus mssqltips: Letztes Update: 382016Ich arbeite mit SQL Server 2008 R2, versuchen, einen gleitenden Durchschnitt zu berechnen. Fur jeden Datensatz meiner Ansicht mochte ich die Werte der 250 vorherigen Datensatze sammeln und dann den Durchschnitt fur diese Selektion berechnen. Meine Ansichtsspalten sind wie folgt: TransactionID ist eindeutig. Fur jede TransactionID. Ich mochte den Durchschnitt fur Spaltenwert uber 250 Datensatze berechnen. So fur die TransactionID 300, sammeln Sie alle Werte aus fruheren 250 Zeilen (Ansicht wird absteigend nach TransactionID sortiert) und dann in Spalte MovAvg das Ergebnis des Mittelwerts dieser Werte schreiben. Ich bin auf der Suche, um Daten in einer Reihe von Datensatzen zu sammeln. Gefragt 28. Oktober 14 um 20:58 Uhr